Bohrhammer Ratgeber

» Alles, was Sie über den Bohrhammer wissen müssen!
Der Bestseller Nr. 1
Bosch
Bosch Professional GBH 2-28 F
Leistung 880 Watt
Drehzahl 900 U/min
Schlagzahl 4000/min
Schlagkraft 3,2 Joule
Bohrstärke Beton 28 mm
Bohrstärke Stahl 13 mm
Koffer
Bohrer
Vorteile:
Verarbeitung
Vib­ra­ti­ons­dämp­fung
Schnellstopp-Funktion
Nachteile:
Ohne Bohrer
Amazon
€ 216,95*
Senkrecht Motor
Bosch
Bosch Professional GBH 3-28 DFR
Leistung 800 Watt
Drehzahl 900 U/min
Schlagzahl 4000/min
Schlagkraft 3,1 Joule
Bohrstärke Beton 28 mm
Bohrstärke Stahl 13 mm
Koffer
Bohrer
Vorteile:
Werkzeugkoffer
Sehr robust
Leistung
Nachteile:
Ohne Bohrer
Kein Dauerbetrieb
Amazon
€ 268,67*
Festool
Festool BHC 18 Li
Leistung 18 Volt
Drehzahl 1100 U/min
Schlagzahl 4895/min
Schlagkraft 1,80 Joule
Bohrstärke Beton 18 mm
Bohrstärke Stahl -
Koffer
Bohrer
Vorteile:
Vibrationsdämpfung
Leistung
Geringes Gewicht
Nachteile:
Keine Meißelfunktion
Betriebsgeräusch
eBay
€ 479,00*
Bosch
Bosch PBH 2100 RE
Bosch PBH 2100 RE
Leistung 550 Watt
Drehzahl 2300 U/min
Schlagzahl 5800/min
Schlagkraft 1,7 Joule
Bohrstärke Beton 20 mm
Bohrstärke Stahl 13 mm
Koffer
Bohrer
Vorteile:
Geringes Gewicht
Handhabung
Tiefenanschlag
Nachteile:
Ohne Bohrer
Schlagkraft
Kabellänge
Amazon
€ 74,95*
eBay
€ 74,99*
Bosch
Bosch Professional GBH 2-20 D
Bosch Professional GBH 2-20 D
Leistung 650 Watt
Drehzahl 1300 U/min
Schlagzahl 4980/min
Schlagkraft 1,7 Joule
Bohrstärke Beton 20 mm
Bohrstärke Stahl 13 mm
Koffer
Bohrer
Vorteile:
Geringes Gewicht
SDS Plus Werkzeugaufnahme
Schlagstoppfunktion
Nachteile:
Ohne Bohrer
Schlagkraft
Bohrfutter
Amazon
€ 129,93*
Makita
Makita HR 2470
Makita HR 2470
Leistung 780 Watt
Drehzahl 1100 U/min
Schlagzahl 4500/min
Schlagkraft 2,4 Joule
Bohrstärke Beton 24 mm
Bohrstärke Stahl 13 mm
Koffer
Bohrer
Vorteile:
Leichte Bedienung
Kabellänge
Intuitive Bedienung
Nachteile:
Koffer
Riecht anfangs
Amazon
€ 120,29*
eBay
€ 129,00*
Makita
Makita DHR171RAJ
Makita DHR171RAJ
Leistung 480 Watt
Drehzahl 680 U/min
Schlagzahl 4800/min
Schlagkraft 1,2 Joule
Bohrstärke Beton 17 mm
Bohrstärke Stahl 10 mm
Koffer
Bohrer
Vorteile:
Geringes Gewicht
Vib­ra­ti­ons­dämp­fung
LED-Licht
Nachteile:
Ohne Bohrer
Schlagkraft
Amazon
€ 266,68*
eBay
€ 298,90*
Einhell
Einhell TE-RH 32 E
Einhell TE-RH 32 E
Leistung 1250 Watt
Drehzahl 850 U/min
Schlagzahl 4100/min
Schlagkraft 5,0 Joule
Bohrstärke Beton 32 mm
Bohrstärke Stahl ????
Koffer
Bohrer
Vorteile:
Anti-Vibrations-System
Schnellstopp
Leistung
Nachteile:
Hohes Gewicht
Ohne Bohrer
Transportkoffer
Amazon
€ 114,99*
eBay
€ 124,95*
Metabo
Metabo UHE 2660-2
Metabo UHE 2660-2
Leistung 800 Watt
Drehzahl 1860 U/min
Schlagzahl 4200/min
Schlagkraft 2,8 Joule
Bohrstärke Beton 26 mm
Bohrstärke Stahl 13 mm
Koffer
Bohrer
Vorteile:
Zubehör
Intuitive Bedienung
Tiefenanschlag
Nachteile:
Koffer
Bohrfutter
eBay
€ 169,00*
Amazon
€ 174,40*
DeWalt
DeWalt XR DCH273NT
DeWalt XR DCH273NT
Leistung 400 Watt
Drehzahl 1100 U/min
Schlagzahl 4600/min
Schlagkraft 2,1 Joule
Bohrstärke Beton 24 mm
Bohrstärke Stahl 13 mm
Koffer
Bohrer
Vorteile:
Handhabung
Verarbeitung
SDS Plus Werkzeugaufnahme
Nachteile:
Ohne Bohrer
Amazon
€ 233,36*
eBay
€ 254,99*

Bohrhammer Ratgeber - Das finden Sie hier

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Bohrhammer, wissen aber nicht genau nach welchen Kriterien Sie diesen auswählen sollen?

Dann finden Sie hier die notwendigen Infos für Anfänger- und Profimodelle, die Ihnen die Entscheidung um einiges vereinfachen.

Worauf achten?

Erfahren Sie, worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Mehr erfahren

Bohrhammer Arten

Man unterscheidet zunächst vier Arten. Da wäre zuerst…

Mehr erfahren

Hersteller

Was sind die beliebtesten Hersteller von Bohrhämmern?

Mehr erfahren

Häufige Fragen

Im FAQ Bereich werden häufige Fragen beantwortet.

Mehr erfahren

Top Bohrhammer Hersteller

Bohrhammer Kaufberatung - Bohrhammerfuchs.de

Bohrhammerfuchs.de
Bohrhammerfuchs.de - Alles über den Bohrhammer

Wenn Sie sich einen Bohrhammer zulegen möchten, dann sollten Sie sich auf alle Fälle im Vorfeld über die verschiedenen Modelle informieren.

Zunächst sei gesagt, dass man Bohrhämmer in verschiedene Arten unterteilt. Welches Modell für Sie das Richtige ist, kommt ganz darauf an, welche Arbeiten Sie mit dem Bohrhammer verrichten möchten.

Soll er beispielsweise nur im Innen- oder auch im Außenbereich eingesetzt werden, oder möchten Sie an dieser Stelle flexibel sein? Soll der Bohrhammer nur für den privaten Gebrauch sein oder möchten Sie ein Profigerät für den regelmäßigen Gebrauch, wie zum Beispiel in einer Baufirma?

Worauf achten beim Kauf eines Bohrhammers?

1. Anwendungsbereich

Anwendungsbereich
Wählen Sie zwischen Akku oder Netzbetrieb

Wenn Sie sich für einen Bohrhammer entscheiden möchten, müssen Sie zunächst gut abwägen, für welchen Anwendungsbereich Sie das Gerät benötigen. Für eine gelegentliche Anwendung im privaten Hausgebrauch, sind Sie mit einem Akku-Bohrhammer gut beraten. Dieser ist flexibel einsetzbar und Sie sind während der Verwendung nicht an ein Stromnetz angebunden.

 Dank moderner Akkus sind die Geräte recht gut ausgestattet, sodass Sie eine hohe Anzahl von Bohrungen verrichten können.

Möchten Sie den Bohrhammer regelmäßig und vor allem professionell nutzen, benötigen Sie ein Modell mit hoher Schlagwirkung. Das Schlagwerk sollte aus einem robusten Material bestehen. Zudem sollte der Bohrhammer eine gute und vor allem massive Verarbeitung aufweisen. Achten Sie dennoch darauf, dass der Bohrhammer nicht all zu schwer ist, denn dies wirkt sich während der Bohrarbeiten auf die Arme aus.

2. Vibrationen

Aber auch hinsichtlich der Vibration, sollten Sie die Wahl des Modells überdenken. Geräte, die sich durch starke Vibrationen auszeichnen, lassen die Arme schneller ermüden. Dies ist vor allem zu beachten, wenn Sie längere Zeit mit dem Bohrhammer arbeiten müssen.

3. Leistung

Leistung
700 Watt sollten es bei einem Netzbetrieb-Bohrhammer schon sein

Was die Leistung angeht, so gilt auch hier – je höher die Leistung desto besser. Der Handel bietet Geräte, mit einer Leistung zwischen 500 und 1000 Watt.

Für den normalen Hausgebrauch sind Sie mit einer Geräteleistung von etwa 700 Watt bestens ausgestattet. Auch bei der Drehzahl sollte man auf Modelle mit etwa 900 Umdrehungen pro Minute sein Augenmerk legen.

4. Schlagzahl

Die Schlagzahl ist ebenso wichtig für die Kaufentscheidung. Je höher die Schlagzahl um so besser. Für normales Bohren ist eine Schlaganzahl von 4000 Schlägen in der Minute völlig in Ordnung.

5. Bohrfutter

Bohrfutter
Mit einem Schnellspannbohrfutter lassen sich die Bohrer schnell wechseln

Neben der Leistung, der Drehzahl und der Schlaganzahl, sollten Sie beim Kauf auch auf Bohrfutter und Stromquellenangaben achten. Sie haben hier die Wahl unter Modellen zu wählen, bei denen der Bohrer mit einem Drehschlüssel festgezogen wird, oder Sie entscheiden sich für ein Modell mit Schnellspannbohrfutter, bei denen sich die Bohrer schnell und einfach ohne weitere Werkzeuge austauschen lassen.

6. Getriebestufen

Leistungsstarke Bohrhammer verfügen in der Regel über zwei Getriebestufen. Dank der so besser abstimmbaren Drehzahl lassen sich präzisere Bohrergebnisse erzielen. Der erste Gang ist ideal für das langsame Bohren kleiner Löcher und zum Schrauben.

Größere Löcher werden mit dem zweiten Gang in einer höheren Drehzahl gebohrt.

7. Stromversorgung

Die Stromversorgung läuft bei vielen Maschinen über einen Akku, was Ihnen sehr viel mehr Freiheiten während dem Bohren ermöglicht.

8. Zubehör

Zubehör
Zubehör für den Bohrhammer: Bohrer, Meißel, Koffer und Tiefenanschlag

Weiterhin spielt das Zubehör eine große Rolle für die Kaufentscheidung. Der Handel bietet hier ein großes Sortiment an Bohrern und Aufsätzen, die Sie jederzeit zukaufen können. So finden Sie zum Beispiel diverse Bohrer für Stein, Beton, Holz oder Metall. Wenn Sie nur hin und wieder zum Bohrhammer greifen, dann bietet sich der Kauf von Mehrzweckbohrern an, mit denen Sie sowohl Stein, als auch Metall und Holz bohren können.

Bohrhammerarten – Für jeden Einsatz perfekt gewappnet

1. Elektrischer Bohrhammer

Elektrischer Bohrhammer

Elektrische Bohrhammer verfügen über eine geringere Leistung. Sie liegen jedoch mit einem Gewicht von unter sechs Kilo bei den Leichtgewichten unter den Bohrhämmern.

Überall dort, wo keine Druckluft zur Verfügung steht, ist ein elektronisch betriebener Bohrhammer eine gute Wahl. Hauptsächlich kommt dieser jedoch vorwiegend im heimischen Gebrauch zum Einsatz.

2. Akku Bohrhammer

Akku Bohrhammer

Elektrische Bohrhammer sind sowohl via Stromkabel als auch mit einem Akku erhältlich.

Modelle die mit einem Akku versehen sind, sind jedoch deutlich schwerer als Modelle mit Netzteil. Zudem ist die Einsatzdauer auf Grund des hohen Energieverbrauches begrenzt.

3. Pneumatischer Bohrhammer

Pneumatischer Bohrhammer

Diese Geräte eignen sich hervorragend sowohl für den professionellen als auch für den privaten Gebrauch.

Betrieben wird der pneumatische Bohrhammer mit Druckluft, die mit Hilfe eines Kugelventils gesteuert wird.

4. Hydraulischer Bohrhammer

Hydraulischer Bohrhammer

Weiter geht es mit dem hydraulischen Bohrhammer. Dank des recht hohen Drehmoments in Kombination mit den Hubbewegungen, kann der hydraulische Bohrhammer für mittlere bis schwere Arbeiten zum Einsatz kommen.

Zudem haben diese Modelle den Vorteil gegenüber einem elektrischen Bohrhammer auch ohne Strom zu arbeiten. Allerdings bringen diese Modelle auch einiges an Gewicht mit und erzeugen zudem einen recht hohen Schallpegel. Kurz um – für den privaten Gebrauch sind diese Modelle eher weniger geeignet. Sie kommen vorrangig in Baufirmen und im Bergbau zum Einsatz.

Vor- und Nachteile eines Bohrhammers

Um sich für das richtige Modell zu entscheiden, sollte man immer die Vor- und Nachteile kennen. Ein Bohrhammer ist eine gute Wahl, da er je nach Modell mit geringem Kraftaufwand betrieben werden kann. Zudem verfügen die Geräte über eine lange Lebensdauer und arbeiten effizient.

Bohrhammer-ArtVorteileNachteile
Elektrische Bohrhammer Geringes Gewicht Starke Vibrationen, müde Arme
Akku Bohrhammer Bewegungsfreiheit
Flexibel, keine Steckdose
Schwerer als Modelle mit Netzteil
Akku reicht nicht all zu lange
Pneumatische Bohrhammer Arbeitet Leistungsstark Teuer in der Anschaffung
Hohes Gewicht
Hydraulische Bohrhammer Sehr hohe Leistung
Ideales Profigerät
Kompliziert in der Anwendung
Hohes Gewicht

Tipps zur Benutzung eines Bohrhammers

Schutzkleidung
Achten Sie auf die passende Schutzkleidung

Werkzeugmaschinen – ganz egal ob Bohrhammer oder Bohrmaschine, sollten oder müssen achtsam bedient werden.

Wer professionell mit Bohrhämmern arbeitet, sollte also unbedingt auf vorgesehene Schutzkleidung achten. Schutzhandschuhe und Schutzbrille sind hier ein Muss und sogar Steinschlaghelme sind gesetzlich vorgeschrieben. Schutzschuhe sind sowohl im privaten als auch im professionellen Betrieb eine gute Entscheidung. Diese sind mit harten Stahlkappen und einer speziellen Isolierung in der Sohle versehen.

 Für diese Maßnahme gibt es spezielle Ortungsgeräte im Online-Handel zu erwerben.

Bevor Sie mit den Bohrarbeiten beginnen, sollten Sie prüfen, dass in dem Bereich, in dem Sie bohren möchten, keine Strom-, Gas- oder Wasserleitungen vorhanden sind.

Wenn Sie sich für einen Bohrer entscheiden, dann sollte das Bohrloch den gleichen Durchmesser wie der Dübel haben. Bei weichen Materialien sollten Sie zunächst vorsichtig einen kleineren Bohrer zum Vorbohren wählen.

Wenn Sie besonders lange mit einem Bohrhammer an einem Material arbeiten müssen, dann werden Sie recht schnell merken, dass sich diese Arbeit sehr ermüdend auf die Arme ausübt.

 Richten Sie daher den Bohrhammer ergonomisch aus, sodass Ihre Muskulatur so wenig wie möglich belastet wird.

Bohrhammer oder Schlagbohrmaschine - Wo liegen die Unterschiede?

Bohrhammer oder Schlagbohrmaschine?
Bohrhammer oder Schlagbohrmaschine?

Für Laien ist der Unterschied kaum zu erkennen. Dabei ist die Schlagbohrmaschine eher klein und kompakt. Der Bohrhammer hingegen ist sehr viel größer und robuster in der Verarbeitung. Zudem unterscheiden sich beide Werkzeugmaschinen in ihrer Funktionsweise. Die Schlagbohrmaschine arbeitet durch Rotation und der Bohrhammer durch Schlagbewegungen.

Und während man bei einer Schlagbohrmaschine schon einiges an Kraft aufwenden muss, arbeitet der Bohrhammer mit einem sehr viel geringeren Kraftaufwand.

Natürlich unterscheiden sich beide Geräte auch in der Handhabung und der Bearbeitung der Materialien. Mit einem Bohrhammer können Sie quasi jedes natürliche Werkstück bohren, ganz egal ob das Material weich oder hart ist – entscheidend hierfür ist natürlich die Wahl des entsprechenden Bohrers. Mit der Schlagbohrmaschine werden Sie beim Bohren in harte Materialen wie Beton oder Stahlbeton keine Freude haben.

Wichtige Hersteller für Bohrhammer

Zu den bekanntesten Herstellern für Bohrhammer gehören zum Beispiel:

  Bosch
  DeWalt
  Matika
  Hilti
  Parkside
  Kress
  Black & Decker

  Metabo
  Festool
  Einhell
  Hitachi
  Milwaukee
  Worx
  AEG

Bosch Bohrhammer

Bosch Bohrhammer
Die blauen Geräte von Bosch gehören zu den Profimodellen

Das Unternehmen Bosch wurde im Jahre 1886 von Robert Bosch gegründet. Die Familiengeschichte als Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik begann damals in Stuttgart, wo vorerst Gasmotoren hergestellt wurden.

Später entstand hier der Magnetzünder für ein Auto. Um die Jahre wuchs das Unternehmen stetig. Heute hat das Unternehmen Bosch einen hervorragenden Ruf wenn es um Werkzeugmaschinen aller Art geht. Angefangen von Werkzeugmaschinen für den heimischen Gebrauch bis hin zum Profimodell, findet man bei Bosch eine Vielzahl an Geräten für den unterschiedlichsten Gebrauch.

Das Sortiment von Bosch teilt sich in zwei Serien auf. Blau für den professionellen Gebrauch und Grün für die Verwendung im privaten Gebrauch. Der grüne Bohrhammer hat den Vorzug – ganz egal welches Modell, er ist sehr viel günstiger in der Anschaffung. Aber auch die grünen Modelle sind top in der Verarbeitung, bringen eine gute Leistung und lassen sich einfach handhaben.

Bosch Professional Bohrhammer GBH 2-28 F
Bosch Professional Bohrhammer GBH 2-28 F

Die blauen Modelle von Bosch bringen viel Leistung mit. Die Handhabung ist ebenso einfach. Es handelt sich hierbei lediglich um Profimodelle, die jedoch auch bedenkenlos vom Hobbyhandwerker genutzt werden können. Hier spielt dann jedoch wie bereits erwähnt der Preis eine entscheidende Rolle. An dieser Stelle ist dann abzuwägen, wie oft der Bohrhammer im Einsatz ist.

Das macht Bosch aus:

  • Die Geräte sind robust und langlebig
  • Die Qualität ist sehr hoch
  • Das Verhältnis zwischen Preis und Leistung ist stimmig
  • Flexibilität im Einsatz
  • Einfache Bedienbarkeit
  • Hoher Sicherheitsstandart

Einhell Bohrhammer

Einhell Bohrhammer
Einhell Bohrhammer sind günstig in der Anschaffung

Produkte der Marke Einhell liegen im Mittelklasse-Bereich. Einhell überzeugt mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Bohrhammer von Einhell sind relativ günstig in der Anschaffung und bieten dennoch eine gute Qualität.

Das macht Einhell aus:

  • Qualität zum guten Preis
  • Hoher Anspruch an Design und Komfort
  • Deutscher Hersteller
  • Ansprechende Garantie und Gewährleistung

Makita Bohrhammer

Makita Bohrhammer
Makita Bohrhammer für Profis und Hobbyhandwerker

Bei Makita handelt es sich um ein japanisches Unternehmen, das im Jahre 1915 von Mosaburo Makita gegründet wurde. Zu dieser Zeit beschäftigte sich das Unternehmen noch mit Motoren und der Ankerwickelei.

Erst im Jahr 1977 wurde das Unternehmen auch bei uns aktiv und stellt seitdem Elektrowerkzeuge der verschiedensten Art her. Produziert wird heute nicht nur in Japan und Deutschland, sondern auch in China, in den USA, in Kanada, Brasilien, Rumänien und im Vereinigten Königreich. Das Sortiment ist stets gewachsen und umfasst derzeit über 850 Artikel aus den verschiedensten Kategorien.

Das macht Makita aus:

  • Hohe Qualität
  • Geräte für Profis und Hobbyhandwerker
  • Robuste und langlebige Werkzeuge
  • Faires Preisleistungsverhältnis
  • Hoher Sicherheitsstandart
  • Sicheres Garantie-Versprechen

Metabo Bohrhammer

Metabo Bohrhammer
Metabo Bohrhammer haben ein gutes Preis- Leistungsverhältnis

Metabo wurde von Julius Closs und Albrecht Schnitzler gegründet. 1924 nannte sich das Unternehmen noch die Schnitzler GmbH. Damals gingen vorrangig Handbohrmaschinen über die Ladentheke.

Im Laufe der Zeit fertigt das Unternehmen die verschiedensten Elektrowerkzeuge für den Heimwerkerbedarf. Der Firmensitz liegt in Nürtingen. Die Produktion findet jedoch neben Nürtingen auch in Shanghai statt. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 1800 Mitarbeiter.

Das macht Metabo aus:

  • Hohe Qualität der Geräte
  • Robuste, langlebige und preiswerte Geräte
  • Preis- Leistungsverhältnis stimmt
  • Gute Einsatzmöglichkeiten
  • Einfache Bedienbarkeit

Festool Bohrhammer

Festool Bohrhammer
Festool Bohrhammer für den Profi

Festool wurde im Jahre 1925 von Albert Fezer und Gottlieb Stoll gegründet. Zu dieser Zeit nannten sie sich noch Fezer & Stoll. Der Handel bezog sich damals auf Elektrowaren und Druckluftwerkzeuge.

Der Sitz des Unternehmens ist am Necker in Wendlingen. Produziert wird jedoch seit dem Jahre 1952 in Neidlinger. Das Unternehmen Festool exportiert seine Artikel in 68 Länder.

Die Werkzeuge von Festool gelten als äußerst präzise und arbeiten sehr effektiv. Was viele vom Kauf abschrecken wird ist der Anschaffungspreis. Wobei man hier ganz klar sagen muss, dass dies aufgrund der hohen Qualität und Leistungsfähigkeit der Geräte durchaus gerechtfertigt ist.

Und das macht Festool aus:

  • Die Geräte liefern Profi-Qualität
  • Robust, langlebig und ideal für den Dauergebrauch
  • Hoher Sicherheitsstandart
  • Flexibel einsetzbar
  • Einfach in der Bedienbarkeit

DeWalt Bohrhammer

DeWalt Bohrhammer
DeWalt Bohrhammer XR DCH273NT mit SDS Plus

DeWalt ist eine amerikanische Firma mit dem Hauptsitz in Towson bei Baltimore. Die Marke selbst widmet sich eher dem Profi-Bereich und umfasst ungefähr 200 Produkte.

Raymond DeWalt hat das Unternehmen im Jahre 1924 gegründet. Dieser wurde als Erfinder der Radial-Arm-Kreissäge bekannt. Später wurde die Dewalt Inc. an die American Machine & Foundry Co. Inc. verkauft. Es dauerte einige Zeit und im Jahre 1960 ging DeWalt in den Besitz von Black & Decker über.

In Deutschland hat das Unternehmen Black & Decker seine Profiprodukte auf die Marke DeWalt umgestellt und bietet seither Werkzeugmaschinen verschiedenster Art an.

Häufige Fragen

1. Welche Bohrer sind gut?

Für Bohrhämmer sind verschiedene Schnellspannfutter erhältlich. Die meisten Hersteller arbeiten hier mit dem SDS-plus-System. Besonders gute Bohrer werden hier von Makita und Bosch angeboten. Bei großen Maschinen kann aber auch durchaus ein anderes System verbaut sein. Beim SDS-max sind die Bohrer deutlich teurer und verfügen über einen dickeren Schaft.

2. Welches Fett benutzt man für Bohrhämmer?

Spezialfett für Bohrhämmer
Spezialfett für Bohrhämmer

Die neueren Bohrhämmer besitzen alle ein SDS-Bohrfutter. Für diese benötigt man spezielle Bohrer. Neben den Bohrern wird zusätzlich Fett benötigt. Dieses ist zwingend notwendig damit die Bohr- und Schlagfunktion das Bohrfutter nicht beschädigen oder der Bohrer wohl möglich stecken bleibt. Damit dies nicht passiert sollte die Steckverbindung immer gut gefettet und im Vorfeld von Staub und Dreck befreit sein. Schmierfett ist von allen Herstellern erhältlich.

3. Wann sollte man einen Bohrhammer nutzen?

Bohrhammer und Schlagbohrmaschinen funktionieren unterschiedlich. Eine Schlagbohrmaschine arbeitet mit Rotation und der Bohrhammer mit Schlagbewegungen. Wenn Sie harte Materialen wie Beton oder Stahlbeton bohren möchten, sollten Sie einen Bohrhammer verwenden.

4. Wie viel Joule braucht ein guter Bohrhammer?

In der Regel sollte die Leistung nach dem Bauvorhaben gewählt werden. In einem Bohrhammer Test wurde festgestellt, dass mindestens 2 Joule vorhanden sein sollten, sodass der Bohrhammer für die verschiedensten Arbeiten eingesetzt werden kann.

5. Was steckt hinter der Bezeichnung SDS-Systeme?

SDS-Systeme
Bohrer schnell und einfach ohne Werkzeug wechseln

SDS steht für ein spezielles System, das für die Aufnahme sich drehender und schlagender Elektrowerkzeuge in Schlagbohrmaschinen und Bohrhämmern eingesetzt wird. Entwickelt wurde das System unter der Bezeichnung SDS von Bosch. Dieses System sichert die Begrenzung der axialen Bewegung und sorgt für eine stabile Kraftübertragung zwischen Bohrspindel und dem verwendeten Bohrer oder Meißel.

Neben einer optimalen Kraftübertragung bietet dieses System die Möglichkeit, die jeweiligen Bohrer schnell und einfach ohne dabei weiteres Werkzeug zum Einsatz zu bringen, zu wechseln. Die dafür verwendete Abkürzung SDS heißt soviel wie "Steck-Dreh-Sitz", wurde jedoch etwas später zu "Spannen durch System" abgewandelt.

 Heute bedeutet das Kürzel "SDS" weltweit "Special Direct System".

Interessantes über den Bohrhammer